Frühjahrserwachen im Buchregal.

Warum den alljährlichen Frühjahrsputz auf Kleiderschrank, Schubladen und Co beschränken? Auch der Büchersammlung sei zu dieser besonderen Jahreszeit eine extra Portion Aufmerksamkeit gegönnt.  Abgestaubt, neu sortiert und vielleicht sogar an der einen oder anderen Stelle reduziert erstrahlt sie in neuem Glanz und bereitet uns noch mehr Freude. Denn vielleicht hat man manches vor längerer Zeit erstandene Buch schon beinahe vergessen und ist freudig überrascht über dessen unvorhergesehene Reinkarnation? Oder es bereiten diverse alte Schmöker, die man schon lange nicht mehr angesehen hat, jemand anderem eine Freude („physischer Stauraum“ für neue Buchraubzüge sei hier als netter Nebeneffekt notiert)?

Wenn die Vogerl um die Blumen flattern, die Schmetterlinge zum Zwitschern anfangen und die Wolken sich wieder hinter der Sonne hervortrauen – dann verdreht es uns allen offensichtlich nicht nur die Köpfe, sondern es wechseln bei aufkeimenden Frühlingsgefühlen auch oftmals die Leselaunen. Geht es euch ähnlich? Wo an kalten Winterabenden noch der ein oder andere Fantasy-Roman oder Krimi für die perfekte Stimmung am kuscheligen Sofa sorgte, greift man zu dieser Zeit vielleicht eher zu… einem Liebesroman? Einer amüsanten Komödie? Eventuell gehören auch diverse fremdsprachige Bücher, schlaue Ratgeber oder fetzige Low Carb Kochbücher ins Frühlingsrepertoire, um etwaige Neujahrsvorsätze nicht schon im ersten Quartal um Hilfe schreiend im Keim ersticken zu lassen (die Langfristigkeit deren Benutzung sei an diesem Punkt dahingestellt)?

Da wären zum Beispiel gewisse Leute, die sich keine bessere Zeit für Jane Austen Romane vorstellen können. Doch egal, was euch im Frühling anspricht – und selbst wenn ihr zu dieser Jahreszeit am liebsten zwei Kilo schwere Almanachen durchblättert – probiert es doch mal am Balkon oder im Park mit einer Frühlingsprise um die Nase und der Sonne im Gesicht. Die inspirierende Wirkung frischer Luft ist schließlich (fast) wissenschaftlich bewiesen. Und lasst euch von klischeehaftem Zwitschern nicht aus der Ruhe bringen.

Viel Spaß!

PS. Leseinspiration für frische Frühlingslüftchen folgt in den kommenden Beiträgen.